Presse-Mitteilungen aus Cloppenburg

14. September 2015

„Flucht ist nicht neu“

Bürgermeister lobt Reaktion der Cloppenburger auf Zuzüge


Am Freitag musste das
Feuerwerk wegen des
Bombenalarms abgesagt werden.
Das Spektakel wird aber heute Abend
nachgeholt.

Cloppenburg (ah) „Der Mariä Geburtsmarkt ist ein Markt für alle: Für Kinder und Erwachsene, für Familien und Singles, für hier Geborene und später Zugezogene, für Ortsansässige und Gäste aus der Umgebung“, betonte Cloppenburgs Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese in seiner Rede beim Empfang anlässlich des Traditionsmarktes in der Markthalle. Ehrengast des Empfangs war die Botschafterin der Philippinen, Melita St. Maria Thomeczek. Sie überreichte der Stadt Cloppenburg und dem Cloppenburger Verein „Reunion“ eine Dankesurkunde für die Unterstützung der philippinischen Flüchtlinge, die in den 70er Jahren von der Cloppenburger Bevölkerung herzlich aufgenommen worden sind.

„Aber es gibt nicht nur die Tradition des Marktes, sondern auch eine Tradition der Flüchtlingsbewegungen“, sprach Dr. Wiese von den Menschen, die 1945 nach dem Verlust der Ostgebiete in Richtung Cloppenburg zogen, den in den 1960er zugezogenen Ermländern, den Vietnamesen in den 70er Jahren und den Russland-Deutschen, die in den 90er Jahren in Cloppenburg eine neue Heimat fanden. Vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingsbewegung zeigte er sich besonders beeindruckt über die Reaktion der Cloppenburger Bevölkerung, die es geschafft habe, „diese vielen Menschen aufzunehmen und zu integrieren‘, sagte er. Illusorisch sei es aber zu glauben, dass im nächsten oder übernächsten Jahr keine Flüchtlinge mehr kommen. Um die Fluchtbewegungen zu stoppen, müsse Hilfe im Herkunftsland der Flüchtlinge geleistet werden.

Für ihren herausragenden ehrenamtlichen Einsatz wurden gemeinsam von der Stadt Cloppenburg, der Bürgerstiftung Cloppenburg und der Ehrenamtsagentur zwölf Männer und Frauen öffentlich gewürdigt und mit der niedersächsischen Ehrenamtskarte ausgezeichnet. Sie ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für langjähriges und intensives bürgerschaftliches Engagement. Mit der Ehrenamtskarte genießen die Träger drei Jahre lang Vergünstigungen in öffentlichen und privaten Einrichtungen sowie Ermäßigungen bei Veranstaltungen aus den Bereichen Sport, Kultur oder Freizeit.

Das aufgrund eines vermeintlichen Bombenalarms am Freitagabend abgesagte Feuerwerk findet am heutigen Montag gegen 2 1.30 Uhr statt


BILD:
Verkaufsoffen: Die Innenstadt war rappelvoll, die Parkplatzsuche wurde für viele Autofahrer zum Geduldsspiel, und auf den Straßen rund um Innenstadt und Markt staute es sich.

FOTO:
Hubert Kulgemeyer


Münsterländische Tageszeitung

Neugierig geworden?

Weitere Informationen unter:

Alexander Rolfes
info@buergerstiftung-clp.de

 

Oder direkt mitmachen?

Einfach Zeichnungsschein ausfüllen...