Presse-Mitteilungen aus Cloppenburg

16. Juli 2015

Die ersten Ehrenamtskarten müssen verlängert werden

115 Cloppenburger genießen die Vergünstigungen / Bedingungen müssen dafür erfüllt werden


Cloppenburg (mt). Seit drei Jahren gibt es in Cloppenburg die Ehrenamtskarte, die für den Inhaber zahlreiche Vergünstigungen als „Dankeschön“ für langjährige ehrenamtliche Arbeit beinhaltet.
Wie berichtet sind an die Verleihung der Ehrenamtskarte Bedingungen geknüpft sind: So muss man mindestens drei Jahre lang fünf Stunden pro Woche (oder 250 Stunden im Jahr) unentgeltliche ehrenamtliche Arbeit geleistet haben.
Die Ehrenamtskarte gilt für drei Jahre, läuft also bei den ersten Cloppenburgern in Kürze ab. „Wenn die ehrenamtliche Tätigkeit weiterhin ausgeübt wird, ist eine Verlängerung problemlos möglich“, sagt Sigrid Meyer von der Ehrenamtsagentur.


Unter www.buergerstiftung-clp.de kann der Verlängerungsantrag heruntergeladen werden. Inzwischen sind 115 Cloppenburger im Besitz der Ehrenamtskarte und freuen sich über Vergünstigungen, die sie in Niedersachsen und Bremen in Anspruch nehmen können, davon alleine 46 in Cloppenburg und Umgebung. Welche Vergünstigungen es sind, kann man unter www.freiwilligenserver.de nachlesen.

Wer eine Ehrenamtskarte beantragen oder jemanden für die Ehrenamtskarte vorschlagen möchte, kann sich an die Geschäftsstelle der Bürgerstiftung / Ehrenamtsagentur, Sevelter Straße 6, wenden.


Bericht: Münsterländische Tageszeitung

Neugierig geworden?

Weitere Informationen unter:

Alexander Rolfes
info@buergerstiftung-clp.de

 

Oder direkt mitmachen?

Einfach Zeichnungsschein ausfüllen...