Presse-Mitteilungen aus Cloppenburg

09. Februar 2015

32000 Euro Liegen schon fürs neue Fahrzeug bereit

Bürgerstiftung, Banken, Firmen, Lions und Dehoga unterstützen DRK / Noch fehlt eine größere Summe


Cloppenburg (ah). Das dringend benötigte DRK-Einsatzfahrzeug für die Notfallseelsorge und Krisenintervention im Landkreis Cloppenburg konnte jetzt vorab bestellt werden. Zu verdanken ist das der finanziellen Unterstützung durch die Bürgerstiftung Cloppenburg, den Lions - Club, die Derby – Cycle - Werke, die Volksbank Cloppenburg, die Landessparkasse zu Oldenburg und den Dehoga Cloppenburg.


Die aktuelle Spendensumme beläuft sich auf 32000 Euro, zur endgültigen Komplettierung des Fahrzeuges mit einer Digitalfunkanlage und verdeckten Sonderrechten wie einer Blaulichtanlage fehlt allerdings noch eine beträchtliche Summe. ‚Wir sind auch weiterhin auf die Spendenbereitschaft vieler angewiesen“, betont Heinz Dierker vom Deutschen Roten Kreuz und hofft auf die weitere Unterstützung von Firmen, Institutionen und Privatpersonen.

„Sie alle haben zur Umsetzung des Projektes beigetragen und waren mit ihrer Spende zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das Geld ist gut angelegt“, dankte auch DRK – Vorsitzender Antonius Lamping, den Spendern.

„Zugpferd“ nach der Auftaktaktion am 26. November 2014 war die Bürgerstiftung Cloppenburg. Sie habe viele Geschäftsleute, Vereine und Institutionen angesprochen und zu Spenden motiviert. ,, Bis zum DRK-Geburtstag am 20. Juni sollte das Projekt umgesetzt werden. Dass es jedoch früher klappen könnte, daran haben wir nie einen Gedanken verschwendet“, dankte Dierker ganz besonders der Bürgerstiftung.

Lob gab es auch für die Berichterstattung der Münsterländischen Tageszeitung in den vergangenen Monaten. ‚Durch diese Berichte wurden die Menschen aufmerksam und für die Aktion sensibilisiert‘, so Dierker. „Was mich überrascht hat, war die Tatsache, dass so ein breites ehrenamtliches Engagement hinter dem Kriseninterventionsteam steht“, sagte der Vorsitzende der Bürgerstiftung Cloppenburg, Dr. Aloys Klaus. Gleichzeitig kritisierte Klaus die fehlende öffentliche Förderung bei der Anschaffung des Fahrzeugs.


FOTO: Spendenaktion: DRK – Koordinator Heinz Dierker (r.) und sein Team freuen sich über das Engagement der Vertreter von Vereinen, Institutionen und Firmen zur Anschaffung des DRK – Einsatzfahrzeuges.


FOTO: ah
Münsterländische Tageszeitung

Neugierig geworden?

Weitere Informationen unter:

Alexander Rolfes
info@buergerstiftung-clp.de

 

Oder direkt mitmachen?

Einfach Zeichnungsschein ausfüllen...