Presse-Mitteilungen aus Cloppenburg

09. Februar 2015

KIT erreicht Spendenziel vier Monate früher

SOZIALES Kriseninterventionsteam bekommt neues Fahrzeug für 32 000 Euro


CLOPPENBURG/THI — Der überwältigenden Spendenbereitschaft von Institutionen und Privatpersonen ist es zu verdanken, dass das Kriseninterventionsteam (KIT) des DRK für den Landkreis Cloppenburg schon jetzt ein neues - 32 000 Euro teures - Einsatzfahrzeug anschaffen kann. Eigentlich sollte das Ziel erst im Juni zum 15-jährigen Bestehen des KIT erreicht sein.
Heinz Dierker, Koordinator beim DRK, begrüßte am Sonnabend zahlreiche Vertreter der Großspender Bürgerstiftung, Lions - Club, Derby Cycle, Volksbank Cloppenburg, Landessparkasse Cloppenburg und DeHoGa - Kreisverband in der DRK- Rettungswache in Cloppenburg. Er bat auch für die Zukunft um weitere Unterstützung „Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten“, so Dierker. Sein Dank galt auch dem Vorstand des DRK- Kreisverbandes, „hier finden wir immer ein offenen Ohr“.
DRK-Kreisvorsitzender Antonius Lamping betonte die Notwendigkeit und Unverzichtbarkeit der Notfallseelsorge. Neben der guten Ausbildung ihrer Mitarbeiter müsse die KIT auch materiell ausgestattet sein.


FOTO:
Heinz Dierker, Koordinator beim DRK (rechts), und der DRK-Kreisvorsitzende Antonius Lamping (Zweiter von links) begrüßten am Sonnabend zahlreiche Vertreter der
Großspender Bürgerstiftung, Lions - Club, Derby Cycle, Volksbank Cloppenburg, Landessparkasse Cloppenburg und DeHoGa Kreisverband

BILD: THEO HINRICHS Nordwest Zeitung

Neugierig geworden?

Weitere Informationen unter:

Alexander Rolfes
info@buergerstiftung-clp.de

 

Oder direkt mitmachen?

Einfach Zeichnungsschein ausfüllen...