Presse-Mitteilungen aus Cloppenburg

04. Februar 2015

Bürgerstiftung finanziert Baby

SOZIALES SkF braucht neue Simulatoren für Jugendliche


CLOPPENBURG/CAM — Die Bürgerstiftung Cloppenburg hat jetzt dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Cloppenburg 1095 Euro gespendet. Über die Zuwendung freuten sich am Dienstag SkF-Vorsitzende Julia Wienken und SkF Mitarbeiterin Inge Jünger-Zobel, die unter anderem für die Schwangerenberatung und Prävention zuständig ist.

Für das Geld soll ein weiterer Baby-Simulator der zweiten Generation angeschafft werden, mit dem Jugendliche und junge Erwachsene während des so genannten Elternpraktikums realitätsnah die Versorgung eines Säuglings üben können. Der neue Simulator - so Jünger-Zobel - sei im Gegensatz zu den bisherigen Modellen mit Wärmesensoren ausgestattet. Die „übenden Eltern“ müssten somit künftig auch darauf achten, dass das Baby die richtige Kleidung trage; das heißt also bei diesem Wetter Handschuhe, Schal und Mütze. Insgesamt - so Wienken - wolle man zunächst fünf neue Simulatoren anschaffen. Diese könnten nur von einem Hersteller aus den USA bezogen werde. Weil dieser die entsprechenden Patente halte, seien die Babys so teuer.


FOTO:
Geld für einen guten Zweck (von links): Inge Jünger-Zobel (SkF), Elisabeth Terwelp, Andrea Rausch (beide Bürgerstiftung) und Julia Wienken (SkF).
BILD:
CARSTEN MENSING

Neugierig geworden?

Weitere Informationen unter:

Alexander Rolfes
info@buergerstiftung-clp.de

 

Oder direkt mitmachen?

Einfach Zeichnungsschein ausfüllen...