Presse-Mitteilungen aus Cloppenburg

28. April 2014

So viel hatte die Bürgerstiftung noch nie zu tun 14 Projekte letztes Jahr auf den Weg gebracht

Beim zehnköpfigen Kuratorium gab es bei der Stifterversammlung nur eine personelle Veränderung.
Simone Schrandt - Schlüter folgt auf Marlies Fischer.

VON SIGRID LÜNNEMANN
Münsterländische Tageszeitung


Cloppenburg. Zahlreiche Stifter der Bürgerstiftung Cloppenburg nutzten die vierte Stifterversammlung am Sonntagvormittag im Hotel Schäfers, um sich über die Arbeit der gemeinnützigen Organisation zu informieren.

Das vergangene Jahr sei das arbeitsintensivste Jahr seit der Gründung 2009, betonte der erste Vorsitzende Dr. Aloys Klaus. 14 verschiedene Projekte vom Tanzprojekt über das Bürgerfrühstück bis hin zur Eröffnung des öffentlichen Bücherschrankes wurden von der Stiftung durchgeführt bzw. finanziell unterstützt. Dies sei nur möglich durch die finanzielle Unterstützung von Seiten der Stifter und Spender, machte Dr. Klaus deutlich und rief alle Anwesenden auf, weiterhin aktiv für die Stiftung zu werben: „Es lohnt sich einzutreten. Gemeinsam können wir eine Menge bewegen.“ Eine gute Bilanz konnte auch das für die Finanzen zuständige Vorstandsmitglied Jürgen Fuhler ziehen. Die aktuell 117 Stifter hätten ein Stiftungskapital von zuzeit ca. 268000 Euro eingebracht und das Betriebsvermögen, das sich aus Spenden und Zinserträgen aus dem Stiftungsvermögen zusammensetzt, würde sich auf ca. 35000 Euro belaufen, so Fuhler und machte zugleich deutlich, dass die Stiftung aber vor allem vom ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder lebe.

49 Einrichtungen in der Datenbank der Ehrenamtsagentur

Rita Moormann stellte den anwesenden Stiftern die Arbeit der im vergangenen Jahr neu gegründeten Ehrenamtsagentur vor. Die Agentur versteht sich als Vermittler zwischen den Menschen, die sich gerne ehrenamtlich engagieren möchten und den Cloppenburger Organisationen, die auf der Suche nach ehrenamtlicher Unterstützung sind. Inder Datenbank der Agentur sind aktuell 49 Einrichtungen mit 102 Angeboten verzeichnet. Seit der Gründung wurden 75 Bürgerinnen und Bürger beraten und 60 Personen in eine ehrenamtliche Position vermittelt, zog Rita Moormann eine stolze Bilanz.


Vorstand der Bürgerstiftung wurde einstimmig entlastet


Der Vorstand der Bürgerstiftung wurde einstimmig von der Stifterversammlung entlastet und Bernard Looschen wurde zum Kassenprüfer gewählt. Das 10-köpfige Kuratorium, das wiederum den Vorstand wählt, wurde weitestgehend wiedergewählt. Lediglich Marlies Fischer trat von ihrem Amt zurück. Für sie wurde Simone Schrandt-Schlüter neu in das Kuratorium gewählt.


FOTO:
Lünnemann

Neugierig geworden?

Weitere Informationen unter:

Alexander Rolfes
info@buergerstiftung-clp.de

 

Oder direkt mitmachen?

Einfach Zeichnungsschein ausfüllen...