Presse-Mitteilungen aus Cloppenburg

10. September 2013

„Ohne Ehrenamtliche würde unserer Stadt etwas fehlen“

Stadt und Bürgerstiftung verliehen wieder Ehrenamtskarten an verdiente Bürger aus Cloppenburg


Cloppenburg (hk). „Ohne das Engagement der Ehrenamtlichen können Kommunen nicht bestehen. Das Leben in unserer Stadt sähe anders aus, es würde etwas fehlen“, sagte Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese gestern während des Marktempfangs der Stadt, bei dem auch Ehrenamtskarten verliehen wurden.
„Die Ehrenamtskarte soll eine kleine Anerkennung für die geleistete Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit sein‘ sagte der Bürgermeister. Er wies auch daraufhin, dass zum Erhalt der Ehrenamtskarte, die seit Februar 2012 in Cloppenburg vergeben wird, gewisse Hürden überwunden werden müssen. So muss man seit mindestens drei Jahren wöchentlich mindestens fünf Stunden ehrenamtlich und unentgeltlich tätig sein. Die Ehrenamtskarte ist mit verschiedenen Vergünstigungen verbunden und drei Jahre gültig.
Verliehen wurde sie gestern an Bernd Dalinghaus (Arbeit im Seniorenbeirat, im Faustballclub, im St-Andreas-Rat und in der Kranken- und Sterbebegleitung), Boris Guentel (Vorsitzender des Behindertenbeirates und Initiator von „Barrierefreier Alltag“), Frank Lüllmann (seit sieben Jahren in der DRK-Bereitschaft tätig und seit vier Jahren stellvertretender Bereitschaftsleiter), Martina Lüttecke (Betreuung von Senioren, Demenzkranken und körperlich-psychisch Kranken), Jens Preut (Jugendtrainer und Betreuer des SC Sternbusch), Anita Schulte-Wülmer (Einsatz für Migranten und Asylbewerber), Gabriele Temme (Schriftführerin im Seniorenbeirat und Mitarbeit bei der Organisation der Seniorenwochen), Helmut Timmen (Mitarbeiter in der Cloppenburger Tafel).


BILD: oben
Tanzen verbindet: Männer und Frauen aus verschiedenen Ländern der Welt demonstrierten gestern das Projekt „Komm, lass und tanzen",
das bundesweit Anerkennung fand.
Foto: Hubert Kulgemeyer


BILD: unten
Geehrt:
Ehrenamtskarten erhielten Helmut Timmen, Gabriele Temme, Frank Lüllmann, Anita Schulte-Wülwer, Jens Preut, Dr. Aloys Klaus (Bürgerstiftung), Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese, Bernd Dalinghaus, Boris Guentel (vorn), Martina Lüttecke und Heinz-Georg Kuper (Bürgerstiftung).
Foto: Kulgemeyer

Neugierig geworden?

Weitere Informationen unter:

Alexander Rolfes
info@buergerstiftung-clp.de

 

Oder direkt mitmachen?

Einfach Zeichnungsschein ausfüllen...